Online-Marketing
ERFOLGREICH.

ONLINE-MARKETING

Digital-Marketing Idee
Führende Online Marketing Kanäle
ALLES ZU Online-
marketing.
Leadgenerierung und Leadmanagement
Unternehmensspezifische Ansätze und Methoden um Interessenten für Ihre Lösung zu generieren.
Affiliate-Marketing
Verwaltung und Kontrolle Ihrer Werbenetzwerke (Publisher und Advertiser), die User auf Aktionen aufmerksam machen und zur Conversion auf Ihrer Zielseite animieren.
App Store Optimierung (ASO)
Höhere Auffindbarkeit, bessere Performance und Steigerung von App-Downloads durch bspw. App-Boosting-Kampagnen oder Überarbeitung des Store-Eintrags.
Content-Marketing
Leadgenerierung für Ihr Unternehmen durch Erstellung und Veröffentlichung hochwertiger und zielgruppenspezifischer Inhalte die Mehrwert schaffen.
E-Mail-Marketing
Erfolgversprechende und kreative Newsletter und Transaktionsmails, bei der Ihre Zielgruppe          zum Besuch der Internetpräsenz oder dem Kauf eines Produktes bewegt wird.
Social Media Marketing (SMM)
In Social Media Kanälen wie LinkedIn, Xing, Facebook, Instagram und Pinterest komplettieren wir Ihren Online Marketing Mix und  steigern Kundenbindung, Reichweite und Markenbildung.
Suchmaschinen- optimierung (SEO)
Steigerung Ihrer organischen Positionen bei Google, Bing, Baidu oder Yandex fördern Reichweite und Sichtbarkeit Ihrer Website.
Webanalyse
Bessere Nutzererfahrung durch richtiges Tracking und Traffic-Analyse. Webanalyse oder Action Reporting dient langfristig zur Erfolgskontrolle.
Werbeanzeigen (Banner, SEA)
Erstellen und überwachen von Text- oder Bildanzeigen bei Suchmaschinenanbietern
und Display-Netzwerken, welche auf Basis von Kosten-pro-Klick mehr Besucher generieren.
Leadgenerierung und Leadmanagement
Affiliate Marketing
App Store Optimierung (ASO)
Content Marketing
E-Mail-Marketing
Social Media Marketing (SMM)
Suchmaschinenoptimierung SEO
Webanalyse
Werbeanzeige SEA

PROJEKTE MIT TOLLEN KUNDEN.

Nächstes Element Nächstes Element
REA JET Suchmaschinenoptimierung REA JET Strategische Suchmaschinenoptimierung
NEO42 GmbH Erklärvideo Neo42 Konzept und Illustration eines Erklärvideos
BIG FM Suchmaschinenoptimierung Big Fm Trend fokussierte Suchmaschinenoptimierung
LeadingReports Leadgenerierung LEADINGREPORTS Display Marketing Kampagne
Was versteht man unter dem Begriff Online-Marketing? Hinter dem Begriff Online-Marketing verbergen sich alle Werbemaßnahmen eines Unternehmens, die in digitaler Form vorgenommen werden.
 
Dies beginnt bereits mit der Präsentation auf der eigenen Firmenwebseite, geht über den Einsatz von sozialen Medien und reicht bis hin zu gezielten digitalen Werbekampagnen. Dazu kommen weitere Schritte, die dazu dienen, die Bekanntheit des eigenen Unternehmens zu steigern sowie langfristig Kunden zu binden.

Zum Online-Marketing gehören beispielsweise auch E-Mail-Kampagnen oder die Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO. In der modernen und digitalen Welt spielen auch Influencer eine große Rolle. Hierbei handelt es sich um unternehmensfremde Personen mit eigenen Followern, die Produkte oder Dienstleistungen erwähnen und wohlwollend bewerten.
Mehr
Wie funktioniert Online-Marketing? Die zahlreichen Online-Marketing-Maßnahmen funktionieren mitunter sehr unterschiedlich.
 
Es gibt Konzepte, die sich ohne Fokus an die breite Masse richten, sowie Maßnahmen, die sehr gezielt aufgebaut sind. Das Online-Marketing erlaubt wie faktisch keine andere Werbestrategie eine so breite Aufstellung.

Das E-Mail-Marketing beispielsweise ist eine Form des Direktmarketings. Dank der digitalen Möglichkeiten sind hier mit geringem Aufwand sogar personalisierte Maßnahmen realisierbar. Unternehmen mit einem bestehenden Kundenstamm nutzen die vorhandenen Daten zur Auswertung. Daten, die hierfür herangezogen werden können, sind unter anderem das Kaufverhalten in der Vergangenheit, das Alter und Geschlecht, der Wohnort sowie viele weitere Daten, die der Kunde dem Unternehmen zugänglich gemacht hat.

Die eigene Webseite hingegen dient der allgemeinen Präsentation. Eine Webseite ist dafür ein sehr vielfältiges Marketingwerkzeug. Sie kann gleichzeitig Informationsportal, Werbeplattform und Vertriebskanal sein. Durch die Suchmaschinenoptimierung werden nicht nur Bestandskunden auf die eigene Webpräsenz gelockt, sondern auch Interessenten, die im Internet nach relevanten Keywörtern gesucht haben. Sind alle Mechanismen optimal implementiert, dann macht die eigene Webpräsenz Neukunden auf das Unternehmen aufmerksam, informiert diese über die Leistungen und bringt die Besucher dazu, Kontakt mit dem Unternehmen aufzunehmen oder einen eventuell vorhandenen Onlineshop zu nutzen.

Das Social-Media-Marketing schließlich verbindet verschiedene Strategien. Die sozialen Medien lassen sich für die Präsentation der eigenen Marke sowie zur Interaktion mit den Kunden nutzen. Durch das Format eignen sich soziale Kanäle auch ganz besonders für die Übermittlung von aktuellen Informationen. Hierbei kann es sich um Nachrichten rund um das Unternehmen oder auch um Sonderaktionen handeln. Mithilfe von Blogs oder einem Forum gelingt die Kundenbindung. Oftmals werden diese sozialen Netzwerke aufgebaut, um sich in einem Nischensegment einen besonderen Status zu verschaffen.
Mehr
Warum ist Online-Marketing wichtig? Online-Marketing nimmt einen immer größeren Stellenwert in der Unternehmenspräsentation ein.
 
Das Internet und digitale Services sind inzwischen in der Mitte der Gesellschaft angekommen und feste Bestandteile des täglichen Lebens. Aus diesem Grund ist es für Unternehmen unabdingbar, sich in diesem Bereich zu präsentieren. Verbraucher und potenzielle Kunden nutzen häufig das Internet als Informationsquelle, um sich über bestimmte Produkte oder Dienstleistungen zu informieren. Fehlen entsprechende Anlaufstellen, wie zum Beispiel eine eigene Webseite oder die sozialen Medien, dann wird die gesamte digitale Zielgruppe verfehlt.

Gleichzeitig bietet Online-Marketing die Möglichkeit, so nah am Kunden zu sein wie kaum eine andere Werbestrategie. Der Verbraucher hat im Prinzip die Möglichkeit, die Marke zu den eigenen Bedingungen kennenzulernen. Ein Besuch auf einer Unternehmenswebseite zeigt, dass der Kunde bereits ein Interesse an dem Unternehmen, dem Produkt oder der Dienstleistung hat. Somit ist der Besucher bereits positiv eingestellt und aufgeschlossen für Informationen.

Über das Internet haben Unternehmen gleichzeitig die Möglichkeit, ihr Firmenprofil sehr klar zu definieren. Im Gegensatz zu beispielsweise einer Fernsehwerbung sind die Reichweite und der Umfang nicht beschränkt. Die Informationen sind permanent verfügbar, können jederzeit erweitert werden und können ebenfalls sehr umfangreich sein. Dazu kommt, dass Werbemaßnahmen im Internet sehr kosteneffizient sind. Die Präsentation auf einer eigenen Webseite oder in den sozialen Medien erzeugt faktisch keine Extrakosten. Klassische Werbekampagnen benötigen ein großes Budget und sind somit für kleine und mittelständische Unternehmen nicht finanzierbar. Im Internet hat jedoch jedes noch so kleine Unternehmen die Möglichkeit, sich professionell und umfangreich zu präsentieren.
Mehr
Was sind die wichtigsten Aspekte, die beim Online-Marketing berücksichtigt werden müssen? Die Basis für ein erfolgreiches Online-Marketing stellt eine durchdachte Strategie dar.

Hier geht es vor allem darum, langfristig zu denken und die einzelnen Online-Marketing-Maßnahmen sinnvoll miteinander zu verbinden. Weitere zentrale Punkte einer solchen Strategie sind, zu identifizieren, wie hoch das Budget ist, welche Zielgruppen erreicht werden und welche Online-Marketing-Mechanismen zum Einsatz kommen sollen.

Ebenfalls ist zu entscheiden, in welcher Form das Unternehmen präsentiert werden soll. Eine allgemeine Strategie konzentriert sich darauf, ein bestimmtes Bild des Unternehmens oder der Marke darzustellen. Dies wird auch als Imagemarketing bezeichnet.

Die Alternative dazu stellt das Marketing eines bestimmten Produkts oder einer Dienstleistung dar. Ebenfalls sollten Ziele definiert werden, die im späteren Verlauf auch kontrolliert werden. Zu guter Letzt geht es darum, zu entscheiden, ob externe Hilfe nötig ist oder nicht.
Mehr
Was kostet Online-Marketing? Die Kosten für das Online-Marketing sind, je nach Maßnahme, sehr unterschiedlich.

Es gibt ein Spektrum von faktisch kostenfreien Möglichkeiten, die nur etwas Arbeitsaufwand benötigen, bis hin zu kompletten Kampagnen, die von professionellen Agenturen durchgeführt werden und mehrere Tausend Euro kosten.

Einige Bereiche des Online-Marketings können und sollten alle Unternehmen einsetzen. In der modernen Internetlandschaft sind dies die sozialen Medien und eine eigene Webseite. Alleine diese beiden Kanäle reichen aus, um Kunden zu binden, Interesse zu wecken und potenziellen Kunden eine Möglichkeit zu geben, das Unternehmen zu finden. Während die sozialen Medien in der Regel selbst verwaltet werden können und somit prinzipiell kostenlos sind, wird für eine professionelle Webseite häufig die Hilfe von einem Dienstleister benötigt. Ein repräsentativer Webauftritt ist bereits ab 500 Euro erhältlich. Die Reichweite der eigenen Webseite wird deutlich erhöht, wenn stetig aktuelle Informationen hinzugefügt werden. Dies kann in Form eines Blogs geschehen, wenn dies zur Branche passt. Entweder wird dies in Eigenregie durchgeführt oder es wird ebenfalls auf das Outsourcing zurückgegriffen. Letzteres hat den Vorteil, dass Dienstleister, die sich auf die Erstellung von Inhalten spezialisiert haben, gleichzeitig eine Suchmaschinenoptimierung vornehmen. Dies erhöht die Reichweite der Webseite weiter und bringt zusätzlich Neukunden. Je nach der gewünschten Länge sind komplette Blogbeiträge bereits für weniger als 50 Euro erhältlich.

Ebenfalls sehr kostengünstig, aber dennoch sehr effektiv ist das E-Mail-Marketing. Besonders interessant ist dies für Unternehmen, die bereits einen größeren Kundenstamm besitzen und für Händler im Allgemeinen. Mit entsprechenden Analysen, die inzwischen von CRM-Programme automatisch erstellt werden, lassen sich ohne großen Aufwand personalisierte Werbekampagnen organisieren. Hierfür ist nicht einmal eine externe Hilfe notwendig, sofern eine entsprechende Software vorhanden ist. Mit Ausnahme des Aufwands für die Erstellung und der Anschaffungskosten für ein CRM-System ist das E-Mail-Marketing also faktisch kostenlos.

Interessante Möglichkeiten bieten auch Partnerschaften mit Influencern. Diese werden in der Regel immer individuell geplant. Besonders beliebt ist das Product Placement, also dass ein Influencer ein Produkt auf einem Bild zeigt und dabei lobend erwähnt. Die Kosten für solche Projekte hängen vor allem von der Reichweite des jeweiligen Influencers ab. Einige lassen sich auf Gegenleistungen in Form von kostenlosen Produkten oder Dienstleistungen ein. Influencer mit größerer Reichweite verlangen jedoch meist eine Bezahlung. Die bekanntesten unter den Social-Media-Persönlichkeiten fordern bis zu 250.000 US-Dollar für einen Post.

Das sogenannte Display Advertising kommt der klassischen Werbebande am nächsten. Hier werden kleine Anzeigen gebucht, die auf anderen Webseiten eingeblendet werden. Auf diesen Anzeigen kann allgemeine Werbung für das Unternehmen oder ein bestimmtes Produkt gemacht werden. Google ist einer der großen Anbieter des Display Advertisings. Der Vorteil ist, dass Google Algorithmen einsetzt und Werbebanner nur einem relevanten Publikum präsentiert. Abgerechnet wird diese Form des Online-Marketings in der Regel nach der Anzahl der generierten Klicks. Bei entsprechend erfolgreichen Kampagnen können dementsprechend schnell höhere Kosten auf ein Unternehmen zukommen.
Mehr
Welche Unternehmen benötigen Online-Marketing? Es gibt im Prinzip kein Unternehmen, das nicht vom Online-Marketing profitiert. Dies ist vollkommen unabhängig von der Größe oder der Branche.
 
Es gibt so gut wie keinen Kundenstamm mehr, der nicht in irgendeiner Form das Internet verwendet. Besonders verbreitet sind die sozialen Medien. Aus diesem Grund ist zumindest ein Firmenprofil auf den bekanntesten sozialen Medien Pflicht. Selbst kleine Unternehmen sollten dort wenigstens ihre Kontaktdaten und ein kurzes Firmenprofil hinterlegen.

E-Mail-Marketing und Suchmaschinenmarketing sind hingegen Online-Marketing-Mechanismen, die nicht für alle Unternehmen geeignet sind. Das E-Mail-Marketing bietet sich besonders für Händler an, um ihre Produkte zu bewerben. Dies ist selbst für kleinere Unternehmen sowie Spezialhändler ein guter Weg, um Kunden Angebote zu unterbreiten und diese zu binden. Das Suchmaschinenmarketing hingegen ist grundsätzlich für alle Unternehmen und Branchen interessant. Es benötigt jedoch dementsprechend Inhalte auf der eigenen Webseite sowie regelmäßige Updates. Dies kann in Zusammenarbeit mit entsprechenden Agenturen vereinbart werden, was jedoch für dauerhafte Kosten sorgt.

Aufwendige und kostenintensive Maßnahmen wie das Display Advertising oder Partnerschaften mit Influencern sind hingegen größeren Unternehmen vorbehalten. Dies ist nicht nur allein den Kosten geschuldet, sondern vor allem auch der Zielgruppe, die erreicht wird. Diese Form des Marketings ist lokal nicht begrenzt, sondern wird im Prinzip allen Nutzern, die aufgrund der Gegebenheiten erreicht werden können, angezeigt.
Mehr

Wissenswert.

Nächstes Element Nächstes Element